Der Verein

Der Verein wurde 1990 als Selbstorganisation von ChilenInnen unter dem Namen „Chilenische Jugend- und Kulturinitiative e.V.“ gegründet. Die Idee dabei war, eine Anlaufstelle für lateinamerikanische Jugendliche, die in Hamburg lebten, zu schaffen, damit sie sich zusammen über ihre Erfahrungen und Lebenssituationen in Hamburg auseinandersetzen konnten. Der Verein war von Anfang an offen gegenüber deutschen Jugendlichen, die sich für die Arbeit der „Chilenischen Jugend“ interessierten. Heute treffen sich in den Räumlichkeiten des Vereins viele Jugendliche und Jungerwachsene der ersten und zweiten Generation von Migrant/innen verschiedenster Herkunft, die in Hamburg leben. Zusätzlich gibt es mehr und mehr Jugendliche, die über das Schul-Wahlfach Spanisch Interesse an Lateinamerika bekommen, und die sich an der Vereinsarbeit beteiligen möchten.

Unser Leitbild

  • Der Ijel e.V. bietet Jugendlichen eine Plattform für den interkulturellen Dialog, interkulturelle Begegnungen und fördert ein soziales Miteinander.
  • Der Ijel e.V. begreift die soziale und kulturelle Vielfalt als Potenzial.
  • Der Ijel e.V möchte den Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sich zu entfalten, den Horizont zu erweitern, neue Erfahrungen zu sammeln, Verantwortungen zu übernehmen, Stärken zu entdecken, Selbstvertrauen zu gewinnen sowie interkulturelle und soziale Kompetenzen auszubauen.
  • Die Vorbereitung und Durchführung regelmäßiger kultureller Veranstaltungen und Jugendbegegnungen in Europa und Lateinamerika sind Hauptbestandteile des Ijel e.V.
  • Der Ijel e.V. ist ein unabhängig und selbstständig arbeitender Verein, der ein Netzwerk zu verschiedenen Trägern der interkulturellen Arbeit pflegt und dieses kontinuierlich erweitert.
  • Der Vereinsarbeit des Ijel e.V. liegt eine demokratische und transparente Struktur über Funktionen, Arbeitsbereiche und Abläufe zugrunde. Über wichtige Informationen, Vorgänge und Beschlüsse werden die Vereinsmitglieder benachrichtigt.
  • Jeder, der sich dem Ijel e.V. verbunden fühlt, kann sich nach eigenem Ermessen und mit seinen Fähigkeiten, Erfahrungen und Kapazitäten an der ehrenamtlichen Vereinsarbeit beteiligen, wenn er bereit ist, für eigene Arbeitsbereiche Verantwortung zu übernehmen. Dafür bietet der Verein Beratung und Unterstützung an.
  • Der Ijel e.V. schafft den Teilnehmern einen Rahmen, sich im Sinne des individuellen und gemeinsamen Interesses mit eigenen Ideen und Projekten einzubringen, diese durchzuführen sowie neue Anregungen zu sammeln.
  • Das solidarische Denken und Handeln sind wichtige Grundsätze des Ijel e.V.
  • Der Ijel e.V. leistet einen Beitrag zur Thematisierung, Reflektion und zum Abbau von Vorurteilen, Diskriminierung und Rassismen. In diesem Sinne begegnen sich die Mitglieder auf gleicher Augenhöhe und niemand wird aufgrund von ethnischer, sozialer und religiöser Herkunft und der persönlichen Ansichten ausgegrenzt.